JUNIOR-Unternehmen

„Live und hautnah“ - Wie die Theorie des Wirtschaftsunterrichts in die Praxis umgesetzt wird


Das JUNIOR-Unternehmen  des Beruflichen Gymnasiums des Georg-Mendheim-Oberstufenzentrums  besteht für ein Schuljahr. Sie ist Teil des Projektes „Junior“ des Instituts der deutschen Wirtschaft in Köln. Unterstützt wird das Projekt u.a. vom Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie und der KfW-Mittelstandsbank.

In diesem Schuljahr 2007/2008 haben zehn Schüler des Kurses Wirtschaftswissenschaft der Lehrerin Dr. Brigitte Kühnlenz  das  Junior-Unternehmen „Flyer4Families“ gegründet. Die Firma produziert und vertreibt Werbeflyer, Visitenkarten etc. für verschiedene Auftraggeber.

Die Geschäftsidee ist es, "sowohl Flyer, als auch Gästeführer für die gesamte Familie zu erstellen. Wir wollen den Familien helfen sich in der unbekannten Gegend besser orientieren zu können ... Der genaue Inhalt eines jeden Flyers bzw. Gästeführers wird jedoch den Wünschen des Kunden angepasst."

Das Stammkapital in Höhe von 900 € wurde durch den Verkauf von Anteilsscheinen beschafft, weitere 600 € flossen durch den ersten Auftrag, den selbst produzierten Flyer für die Obstbaugenossenschaft Eden, in die Firmenkasse.

Die Mitarbeiter/innen des JUNIOR-Unternehmens hoffen auf einen guten Umsatz und damit auf die erfolgreiche Teilnahme am Landes- und Bundeswettbewerb des Junior-Projektes. Eins ist ihnen aber auf jeden Fall sicher: ein Zertifikat für künftige Bewerbungen und der Vorsprung durch Praxiserfahrung.
Juniorteam



TOP