KMK Fremdsprachenzertifizierung

Im November 1998 beschloss die Ständige Konferenz der Kultusminister der Länder der Bundesrepublik Deutschland (KMK) eine Rahmenvereinbarung zur Zertifizierung von Fremdsprachenkenntnissen in der beruflichen Bildung. Die Rahmenvereinbarung wurde zuletzt im Juni 2008 überarbeitet.

An unserer Schule findet die Zertifizierung im Fach Englisch statt; das Zertifikat wird von der Schule verliehen, wird jedoch, da es den Vorgaben einer einschlägigen KMK Rahmenvereinbarung entspricht, bundesweit anerkannt.

Geprüft und zertifiziert werden berufsbezogene Englischkenntnisse für kaufmännisch-verwaltende, gewerblich-technische und gastgewerbliche Berufsbereiche.

Jede Zertifikatsprüfung besteht aus einem schriftlichen und einem mündlichen Teil, die beide bestanden werden müssen, um das Zertifikat zu erhalten. Die zentrale schriftliche Prüfung findet an einem Termin für alle Berufsschulen des Landes statt. Der Termin für die mündliche Prüfung wird von der Schule festgelegt.

Das Fremdsprachenzertifikat kann für drei Niveaustufen abgelegt werden, die sich am europäischen Referenzrahmen für Sprachkenntnisse orientieren.
 
  • KMK-Stufe 1 (Waystage) – A2 des europäischen Referenzrahmens
  • KMK-Stufe 2 (Threshold)  – B1
  • KMK-Stufe 3 (Vantage)    – B2

Geprüft werden folgende Kompetenzbereiche:
 
  • Rezeption
  • Produktion
  • Mediation
  • Interaktion

Das Fremdsprachenzertifikat der KMK bescheinigt detailliert berufsbezogene Kenntnisse in Fremdsprachen. Es ist damit für zukünftige Arbeitgeber eine genauere Auskunftsquelle als die Zeugnisnote.

Klicken Sie hier, um ein Muster des KMK-Fremdsprachenzertifikats zu öffnen.