Aktivitäten bis einschließlich 2008

 Auszubildende des Oberstufenzentrums gestalten Internetseite für das Zehdenicker Museumsschiff 

Am 02. Oktober 2008 präsentierten angehende Informatikkaufleute des Zehdenicker Oberstufenzentrums auf dem zum Museumsschiff umgebauten Schiffermuseum ihre Arbeit. Unter der Internetadresse www.museumsschiff.fremdenverkehrsbuero-zehdenick.de wird ab jetzt über die Ausstellung, die Geschichte des Schiffes und der Schifffahrt in der Zehdenicker Region, Termine, Veranstaltungen und vieles mehr informiert. [mehr] 


Auf den Spuren der Mädchen von Zimmer 28

Im Juli 2008 zeigte das Georg-Mendheim-Oberstufenzentrum in Oranienburg die Ausstellung „Die Mädchen von Zimmer 28, L 410. Theresienstadt“. Diese Ausstellung dokumentiert das Schicksal jüdischer Kinder, die zwischen 1942 und 1944 im Konzentrationslager Theresienstadt, im tschechischen Mädchenheim L 410, Zimmer 28, zusammenlebten. Von etwa 60 Mädchen, die vorübergehend in diesem Zimmer Unterkunft fanden, haben fünfzehn das Kriegsende erlebt. [mehr]


Patrick Ebert ist neuer Pate des Projektes „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“

Patrick Ebert von HERTHA BSC Berlin, neuer Pate des Projektes „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“, besuchte am 7. April 2008 zum ersten Mal das Georg-Mendheim-Oberstufenzentrum mit Standorten in Oranienburg und Zehdenick. Im Rahmen der offiziellen Vorstellung durch die Schülersprecherinnen und Schülersprecher erläuterte der Mittelfeldspieler in der bis auf den letzten Platz gefüllten Aula eindrucksvoll seine Beweggründe für die Patenschaft. [mehr]
 


Das Konzentrationslager Sachsenhausen in der Erinnerung der Überlebenden

Anlässlich der Eröffnung der Ausstellung „Das KZ Sachsenhausen 1936-1945: Ereignisse und Entwicklungen“, initiierte die Stiftung Brandenburgische Gedenkstätten  ein Begegnungsprojekt zwischen Zeitzeugen sowie Schülerinnen und Schülern des Georg-Mendheim-Oberstufenzentrums aus Oranienburg und Zehdenick. Die Jugendlichen haben sich ausführlich mit den Lebens- und Überlebensgeschichten der Zeitzeugen beschäftigt, um einen Fragenkatalog für die am 18. und 19. April 2008 eigenständig geführten Zeitzeugeninterviews zu erstellen. [mehr]

Georg-Mendheim-Oberstufenzentrum ist "Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage"

Das Georg-Mendheim-Oberstufenzentrum mit Häusern in Oranienburg und Zehdenick darf sich seit dem 5. September 2007 als erste berufsbildende Einrichtung in Brandenburg "Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage" nennen.
Eingebettet in einen Aktionstag für Toleranz, gegen Rassismsus und Fremdenfeindlichkeit unter dem Motto "Wer sich nicht wehrt, hat schon verloren" wurde in einem feierlichen Festakt, an dem mehr als 70 Jugendliche aus Finnland, Litauen, Polen, Tschechien, Taiwan und den USA teilnahmen, die Urkunde von Birgit Funke von der Regionalen Arbeitsstelle für Ausländerfragen, Jugendarbeit und Schule (RAA) überreicht. [mehr]


JUNIOR-Unternehmen

„Live und hautnah“ - Wie Theorie des Wirtschaftsunterrichts in die Praxis umgesetzt wird

Scuelerfirma Das JUNIOR-Unternehmen des Beruflichen Gymnasiums des Georg-Mendheim-Oberstufenzentrums  besteht für ein Schuljahr. Sie ist Teil des Projektes „Junior“ des Instituts der deutschen Wirtschaft in Köln. Unterstützt wird das Projekt u.a. vom Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie und der KfW-Mittelstandsbank. [mehr]


Stolpersteine

Die AG „Stolpersteine“ will an Opfer des Nationalsozialismus in Oranienburg erinnern

Seit Herbst 2007 arbeitet eine Gruppe von Schülerinnen und Schülern der Jahrgangsstufe 12 an dem Projekt „Stolpersteine“, das 1992 von dem Kölner Künstler Gunter Demnig initiiert wurde und mittlerweile in vielen deutschen Städten durchgeführt wird. Mit der Arbeit soll an die im Nationalsozialismus ermordeten Juden, Sinti und Roma, Homosexuellen, Euthanasieopfer und an die politisch und religiös Verfolgten erinnert werden. [mehr]

Studien- und Berufsorientierung im Beruflichen Gymnasium

 „Welches Studium oder welche Ausbildung passt zu mir? Welche Fähigkeiten muss ich mitbringen, um einen bestimmten Beruf auszuüben? Was geschieht in einem Eignungstest?“

AC Assessment CenterDiese Fragen beschäftigen die Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 12 und 13 des Beruflichen Gymnasiums ganz besonders, denn schon am Ende der Jahrgangsstufe 12 bewerben sich viele von ihnen um einen Ausbildungsplatz oder entscheiden sich für ein Studium an einer Universität, Hochschule oder Fachhochschule. Während der Schulzeit ist manchem nicht bewusst, wie schnell die Zeit vergeht und der Bewerbungszeitraum näher rückt. Die Frage nach dem "Was-Soll-Ich-Werden?" wird dann akut. [mehr



„Jugend schreibt, Jugend liest“

fazIn der Zeit vom 1.02.2008 bis 31.01.2009 nehmen 24 Schülerinnen und Schüler des Leistungskurses Wirtschaftswissenschaft mit ihrer Kurslehrerin Kerstin Sartorius an dem Projekt „Jugend schreibt, Jugend liest“ in Zusammenarbeit mit der FAZ und dem IZOP-Institut teil.

In ihren Beiträgen für die FAZ und die „Kleine Zeitung“ des IZOP-Instituts wollen die Projektteilnehmer erfolgreiche Unternehmen des Landkreises Oberhavel vorstellen.

 



TOP