Köstlicher Tag der offenen Tür am Oberstufenzentrum

Auf Finger und in Töpfe geschaut

Begeistert von den guten Lernbedingungen zeigten sich auch Eltern und Freunde der Auszubildenden, sowie die zahlreichen Vertreter von Ausbildungsbetrieben wei Frau Feiler und Frau John (v.l.) vom Havelschloss Zehdenick.
Die Auszubildenden der Abteilung Ernährung des Georg- Mendheim- Oberstufenzentrums ließen sich unlängst am Tag der offenen Tür bereitwillig nicht nur über die Schultern, sondern auch auf die Finger und in die Töpfe schauen.

Die Bäcker des 1. und 3. Lehrjahres arrangierten ein Schaubacken, bei dem knusprige Brötchen, leckere Muffins, Kuchen und Torten entstanden, die anschließend verkostet werden durften. Raffinierte Menüs zum Nachmachen und ein Quiz zum Mitmachen boten die Köche des 3. Lehrjahres. Den Fleischern des 1. Lehrjahres konnten die Besucher beim Herstellen von Bratwürsten zusehen, die anschließend frisch vom Grill verspeist werden konnten. Auch die Canapes der Fachverkäuferinnen, die Kaffeespezialitäten der Helfer im Gastgewerbe und die köstlichen, aber natürlich alkoholfreien Cocktails der Restaurantfachkräfte erfreuten sich regen Zuspruchs.
Bäcker des 1. und 3. Lehrjahres arrangierten Torten, die verkostet werden durften.

Vor allem die Schüler der 10. Klassen der Zehdenicker Exin- Oberschule nutzen diese günstige Gelegenheit, um sich einen Einblick in die vielfältigen Ausbildungsmöglichkeiten am Standort Zehdenick zu verschaffen. Gern beantworteten die Auszubildenden und ihre Lehrer die vielen Fragen.


Begeistert von den guten Lernbedingungen zeigten sich auch Eltern und Freunde der Auszubildenden, sowie die zahlreichen Vertreter von Ausbildungsbetrieben.







Petra Schier



TOP