50 Jahre Elyseé-Vertrag

50 Jahre Elyseé-Vertrag: Welche Bedeutung hat die Deutsch-Französische- Freundschaft heute?

Schülerinnen und Schüler des Beruflichen Gymnasiums beim Workshop mit Jan Roessel
Am 22. Januar 2013 jährte sich zum 50. Mal die Unterzeichnung des Elyseé-Vertrages. 

Charles de Gaulle und Konrad Adenauer haben mit diesem Vertrag 1963 die Deutsch-Französische Freundschaft begründet, die bis heute viele Bereiche des gesellschaftlichen Lebens beeinflusst.

Auch die Schülerinnen und Schüler des Beruflichen Gymnasiums waren schon einmal an Schüleraustauschprogrammen zwischen deutschen und französischen Schulen beteiligt oder kennen die freundschaftlichen Beziehungen zwischen Städten in Frankreich und in Oberhavel . 

Dennoch, der Workshop „Chance Elyseé“ der Deutschen Gesellschaft e.V., an dem die angehenden Abiturientinnen und Abiturienten am 26.10.2012 teilnahmen, ging auf alle Facetten der Partnerschaft ein. Dafür sorgten ein historischer Exkurs mit Hilfe des Films „Gründerväter Europas“ und die sich anschließende Diskussion. Die Schülerinnen und Schüler interessierten sich insbesondere für das gemeinsame Engagement der beiden Länder für die Europäische Union und bei der Lösung der europäischen Schuldenkrise.  Aus ihrer Sicht als junge EU-Bürger gestalteten sie „Botschaften  an den Botschafter“. Eine Auswahl der Schülerbeiträge wird veröffentlicht, so dass auch die politische Ebene von den Ideen, Vorstellungen und Wünschen der jungen Generation erfährt.


last update: 15.03.2013



TOP