Aktive Medienarbeit

Antisemitismus Heute

Schülerinnen und Schüler präsentieren ihre Website „Antisemitismus Heute“
- Was wissen wir über die jüdische Kultur?
- Hatten wir schon einmal Kontakt mit einem Juden?
- Gibt es heute wieder jüdisches Leben im Land Brandenburg?
  Antworten auf diese und andere Fragen gibt die Website „Antisemitismus Heute“, ... [mehr]

Fluchtgeschichten

Schülerinnen und Schüler präsentieren ihre Website „Fluchtgeschichten“
- Wie war es in der DDR zu leben?
- Wie erlebten DDR-Bürger ihren Staat?
- Warum sind so viele Menschen in den Wesen geflohen?
- ....
  Antworten auf diese Fragen gibt die Website „Fluchtgeschichten“, ... [mehr]

Ein Weg - tausend Schicksale

Schülerinnen und Schüler der Fachklasse Verwaltungsfachangestellte/r des 2. Ausbildungsjahres stellten am 20. August 2012 im Rahmen des Landestreffens der "Schulen ohne Rassismus - Schulen mit Courage" ihr Projektskizze "Ein Weg - tausend Schicksale" im Landtag Brandenburg vor.
Am 13. Juni 2012 starteten 22 angehende Verwaltungsfachangestellte ein Filmprojekt der Aktiven Medienarbeit mit einem Besuch der Gedenkstätte Todesmarsch im Belower Wald. [mehr]

Fluchtgeschichten

Anlässlich des 51. Jahrestages des Mauerbaus haben Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 13 des Beruflichen Gymnasiums aus Zehdenick am Festakt für die Opfer von Mauer und Teilung teilgenommen. An der Bernauer Straße legten sie einen Kranz am Denkmal der Gedenkstätte Berliner Mauer nieder. Gäste der Gedenkveranstaltung waren unter anderem der Regierende Bürgermeister Klaus Wowereit und Markus Löning, der Menschenrechtsbeauftragte der Bundesregierung. [mehr]

Leben nach dem Überleben - Regina und Zwi Steinitz

Viel Applaus gab es am 5. März 2011 zur Premiere des Films "Leben nach dem Überleben - Regina und Zwi Steinitz" im Kreistagssaal des Landkreises Oberhavel in Oranienburg, an der mehr als 200 Gäste, u. a. die Vizepräsidentin des Brandenburgischen Landtages, Gerrit Große, der stellvertretende Landrat, Ludger Weskamp, der Vorsitzende des Kreistages Oberhavel, Karsten Peter Schröder, die Bürgermeister der Städte Oranienburg und Zehdenick, Hans-Joachim Laesicke und Arno Dahlenburg,  sowie Regina und Zwi Steinitz aus Tel Aviv  teilnahmen. [mehr]

Auf dem Weg zu Stolpersteinen - Zur Geschichte der Schwestern Hirschfeld

Mit diesem Projekt haben sich Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 12 des Zehdenicker Georg-Mendheim-Oberstufenzentrums zum Ziel gesetzt, das Schicksal dreier jüdischer Frauen zu rekonstruieren: der Geschwister Rosa, Jenny und Clara Hirschfeld, die bis zu ihrer Verschleppung durch die Nazis im Jahr 1940 in der Stadt Zehdenick lebten. [mehr]


30000 Butterbrote wären ein Statement

Was ist eigentlich Zivilcourage? Wann haben wir schon mal Zivilcourage gezeigt? Wann vielleicht auch nicht? Was bedeutete Zivilcourage in der NS- Zeit? Unter welchen Umständen war Hilfe für Verfolgte damals überhaupt möglich? Diese Fragen waren Ausgangspunkt eines schulübergreifenden Projektes mit Schülerinnen und Schülern der Jahrgangsstufe 11 des Beruflichen Gymnasiums in Oranienburg, das diese gemeinsam mit Schülern der 10. Klasse der Albert-Schweitzer-Oberschule in Hennigsdorf im Januar 2009 begonnen hatten.[mehr]

Der Kreis schließt sich

Schülerinnen und Schüler des Beruflichen Gymnasiums arbeiteten im Jahr 2008 – unterstützt von einem Filmemacher und einem Kameramann – an einem Film über Edith Dietz, um ihr Schicksal als Überlebende der Shoah in Deutschland nach 1945 für die Nachwelt zu bewahren. [mehr]





 Die Spur der Sterne – Jüdisches Leben in Zehdenick

Am 2. November 2008, ab 14:00 Uhr  findet die Premiere von „Die Spur der Sterne“ – Jüdisches Leben in Zehdenick in der Klosterscheune in Zehdenick statt. Die Präsentation dieses Films, der von Schülerinnen und Schülern des Georg-Mendheim-Oberstufenzentrums in Zusammenarbeit mit dem Waidak media e.V. produziert wurde, ist eingebettet in das Gedenken an die Progromnacht des Jahres 1938 in Nazi-Deutschland, deren 70. Jahrestag wir in diesen Tagen begehen. [mehr]

Filmpremiere am 6. Mai 2008 im Georg-Mendheim-Oberstufenzentrum in Oranienburg: Fachoberschüler dokumentieren das Schicksal des ehemaligen KZ-Häftlings „Janusz Galaj“ 

Am Dienstag, dem 6. Mai 2008, um 11:00 Uhr stellen die Schülerinnen und Schüler der Klasse FZ07a in der Aula des Georg-Mendheim-Oberstufenzentrums in Oranienburg, André-Pican-Str. 39, ihren Film „Janusz Galaj“ vor. [mehr]

 



Hightek Music

Mit anspruchsvollen gesellschaftskritischen Texten und Kompositionen setzt sich Hightek Music nicht nur für den Erhalt und Ausbau demokratischer Strukturen ein, sondern unterstützt mit ihrer Musik die Aktivitäten des Georg-Mendheim-Oberstufenzentrums als „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“ und als Programmschule „Hands across the campus“ nachhaltig.
Hightek Music: Dennis Hohlweg, Marcel Lauter und Rick Winkelmann (v.l.n.r.) CD-Cover "Falscher Stolz" Rick Winkelmann, Marcel Lauter und Dennis Hohlweg (v.l.n.r.)

last update: 17.06.2013