Treffen mit den „Wirtschaftsjunioren Oberhavel“

Schülerinnen und Schüler des GMOSZ treffen die „Wirtschaftsjunioren Oberhavel“

Welche Wege gibt es zum „Traumberuf“?

„Interessant“, „Eine tolle Chance junge Unternehmer kennenzulernen, motivierende Gespräche für das spätere Berufsleben, riesige Bereicherung“ waren die Kommentare zu den Gesprächen mit den „Wirtschaftsjunioren Oberhavel“ am ersten KOOPERATIONSTAG mit Schülerinnen und Schülern der Jahrgangsstufe 12 des beruflichen Gymnasiums am Georg-Mendheim-Oberstufenzentrums in Oranienburg.

An diesem Kooperationstag hatten die Schülerinnen und Schüler Gelegenheit zu erfahren, wie es Jungunternehmer, die sich unter dem Dach der IHK vernetzt haben, geschafft haben Karriere zu machen und sich eine eigene Existenz aufzubauen.

Ein selbständiger Präzisionsmechaniker, ein Steuerberater, ein Fotograf, ein Geschäftsführer und eine Mediengestalterin stellten sich und ihren Weg zu ihrem Traumberuf vor.

„ … es war gut zu hören, dass ein Beruf Spaß macht, aber jeder Beruf auch schlechte Seiten hat“ und „sehr interessante Gespräche für meine weitere berufliche Zukunft“ schrieben die Schüler. Die Wirtschaftsjunioren dürfen gerne wiederkommen! Vielen Dank!
 
Information: www.stiftung-bg.de
 
   
   

last update: 12.09.2017



TOP