Zeitzeuge aus Israel - Zwi Steinitz im Gespräch mit Schülerinnen und Schülern

Seit mehreren Jahren ist Zwi Steinitz aus Tel Aviv dem Georg-Mendheim-Oberstufenzentrum durch viele Projekte und Veranstaltungen eng verbunden.

Im Dezember 2013 berichtete der Holocaust-Überlebende Schülerinnen und Schülern von seiner Kindheit in einer deutsch-jüdischen Familie in Posen, seiner Zeit im Krakauer Ghetto und der Trennung von seinen Eltern und seinem Bruder, die im Vernichtungslager Bełżec ermordet wurden.

Beeindruckt verfolgten die Jugendlichen die Schilderungen seiner Erlebnisse in mehreren Konzentrationslagern, bevor er im Mai 1945 in der Nähe von Schwerin auf dem Todesmarsch befreit wurde.

Außerdem erzählte er von dem schwierigen Neuanfang in Israel, wo er mit anderen Überlebenden einen Kibbuz aufbaute und seine spätere Frau Regina kennen lernte.

 
 

last update: 19.12.2013



TOP