Romaday

Solidarität mit den Sinti und Roma

Anlässlich des ROMADAY am 8. April 2016 haben Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 12 des Beruflichen Gymnasiums ihre Solidarität mit den Sinti und Roma Europas bekundet.

Im Rahmen der Veranstaltung in der Nähe des Brandenburger Tores in Berlin unterzeichneten sie den Aufruf des Bündnisses zur Solidarität mit den Sinti und Roma, der sich gegen die Ausgrenzung und anhaltende Diskriminierung der größten europäischen Minderheit richtet. Vor zahlreichen Gästen, unter denen auch Bundespräsident Joachim Gauck war, machten Holocaustüberlebende, Politiker und Vertreter der Sinti und Roma deutlich, wie alltäglich der Rassismus immer noch ist und dass von Chancengleichheit für Roma nicht die Rede sein könne.

Auf Initiative des Vereins RomaTrial und der Stiftung Denkmal für die ermordeten Juden Europas hat sich 2015 ein breites gesamtgesellschaftliches Bündnis zur Solidarität mit den Sinti und Roma Europas gebildet.

Weitere Informationen sowie der Solidaritätsaufruf mit den Sinti und Roma finden sich unter www.romaday.org.

 

last update: 26.05.2016